Hartplatz soll Kunstrasen werden…

Die Mitgliederversammlung der Abteilung Fußball hat am 9. März 2020 beschlossen, dass der Hartplatz in einen Kunstrasen umgebaut werden soll.

Der Tennenplatz ist mittlerweile über 20 Jahre alt und stark sanierungsbedürftig. Eine Sanierung als Hartplatz ist unwirtschaftlich und nicht mehr zeitgemäß. Daher stimmten die Mitglieder für einen Umbau zum Kunstrasen. Dieser soll sandverfüllt und damit pflegeleicht sein. Das Projekt soll durch die Abteilung realisiert und finanziert werden. Im Moment wird mit Kosten von 75.000 € bis 85.000 € gerechnet. Spendengelder und Rücklagen werden auf dem bisher bereits als KuRa-Konto bekannten Volksbank-Konto gesammelt.

Einen Termin für den Baubeginn gibt es nicht, da das Projekt ohne Zeitdruck angegangen werden soll. Weitere Infos folgen…

1.Arbeitseinsatz des Jahres ist Geschichte…

Am Samstag, den 8. Februar fand der erste Arbeitseinsatz des Jahres statt. Bei überschaubarer Teilnehmerzahl mussten weitere anstehende Arbeiten liegen bleiben und man konzentrierte sich auf die Zaunsetzung im Bereich der Nachwuchsbaude zur Tennisanlage.

Ein Teil des neuen Zauns wurde gesetzt…

Zunächst musste der alte Maschendrahtzaun entfernt werden. Mitglieder der Abteilungen Tennis und Fußball packten gleichermaßen an. Anschließend konnten die ersten Zaunpfosten einbetoniert werden. Die Arbeiten sollen nun zeitnah bei entsprechender Witterung abgeschlossen werden. Wir danken den Teilnehmern vom Samstag und hoffen auf regere Beteiligung bei den nächsten Einsätzen…

Nächster Arbeitseinsatz…

Am Samstag, den 8. Februar 2020 findet der erste Arbeitseinsatz des Jahres statt.

Es wird wieder rangeklotzt…

Ab 9.00 Uhr wird wieder jede helfende Hand benötigt. Auf dem Programm steht das Setzen der Pfosten für den Zaun zur Tennisanlage im Bereich der Nachwuchsbaude.

Außerdem sollen am KuRa weitere Stellflächen für Tore mit Rasengittersteinen angelegt werden.

An den 3 Einläufen an der Hangseite müssen noch kleinere Pflasterarbeiten durchgeführt werden.

Die erste Gelegenheit des Jahres Eure 5 Pflichtstunden abzuleisten. Packt mit an, damit unsere tolle Sportanlage weiter verschönert und verbessert wird. Gemeinsam sind wir stark. Wir zählen auf Euch!

Auch 2020 gibt es noch einiges zu tun…

Im neuen Jahr werden noch weitere Arbeiten am neuen Kunstrasen vorgenommen. Zur Tennisanlage wird noch ein neuer Gitterstabmattenzaun mit Durchgangstür im Bereich der Nachwuchsbaude gesetzt werden.

Auch 2020 stehen noch Baumaßnahmen am KuRa an…

Zudem wird noch ein weiteres Haltesystem für 4 Minitore und ein Haltesystem für die Abziehmatte montiert werden.

Außerdem werden am Hang zur Rietschelstraße noch Aufstellflächen für die zahlreichen Tore aus Rasengittersteinen entstehen und die Einläufe in dem Bereich müssen noch mit Pflastersteinen eingefasst werden.

Am ehemaligen Trafo-Haus müssen die Malerarbeiten noch vollendet werden und am Tor zur Rietschelstraße sind noch Reparatur- und Lackierarbeiten notwendig.

Zwischen den Wechselbänken wird noch eine große elektronische Anzeigetafel mit Funkfernbedienung installiert werden. Es gibt also noch reichlich zu tun…

Alle Rechnungen bezahlt…

Bis 31.12.2019 mussten alle finanziellen Förder- und Eigenmittel projektbezogen ausgegeben sein. Dies haben wir pünktlich zum Jahresende 2019 geschafft.

Alle Rechnungen wurden pünktlich bezahlt.

Am Ende wurde das bewilligte Budget nur unwesentlich überschritten, so dass keine Nachforderungen an Fördermitteln nötig sind. Wir freuen uns riesig, dass wir trotz hochwertiger Ausführung und einigen notwendigen Änderungen bzw. Erweiterungen innerhalb des geplanten finanziellen Rahmens geblieben sind.

2 Säuleneichen gepflanzt…

Als Ersatzpflanzung für eine gefällte Linde wurden gemäß erteilter Auflage 2 Säuleneichen gepflanzt.

2 Säuleneichen am Weg zum Sozialtrakt

Am Weg zum Sozialgebäude stehen nun die beiden Neuanpflanzungen. Der ökologische Aspekt kommt also bei allem Fortschritt nicht zu kurz und zeigt, dass unser Charlottenhof zurecht ein Sportpark ist.

100 % geschafft !!!

Wir haben es gepackt. Dank aller Unterstützer haben wir den Gesamteigenanteil in Höhe von 157.701 € tatsächlich gemeinsam gestemmt.

100 % der Eigenmittel würden gesammelt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern.

99% der Eigenmittel sind gepackt, das 1% schaffen wir auch noch!

Gemeinsam haben wir sensationelle 99 % unserer finanziellen Eigenmittel für den Kunstrasen ersammelt, erspart und erwirtschaftet. Dafür ganz großen Dank an alle Unterstützer, egal wie klein der Anteil des Einzelnen an der Gesamtsumme ist. Jeder Cent hat geholfen und hilft !!!

99% der Eigenmittel sind geschafft…

Nun fehlt nur noch ein ganz kleiner Teil und wir haben 100% geschafft. Diesen letzten kleinen Rest werden wir gemeinsam auch noch packen. Noch gibt es ein paar freie Plätze im „Klub der 48er“. Schon für 48 € kannst Du ein Spendenfeld erwerben und Deinen Namen für immer auf der großen Spendertafel verewigen. Am 4. Oktober wurde der neue Kunstrasen offiziell eingeweiht. Aktiv eröffnet werden konnte er leider noch nicht, da noch Restarbeiten zu erledigen sind. Bis Ende November kann sich jeder noch auf unserer Ehrentafel eintragen. Der Countdown läuft…