Ohne Fleiß kein Preis

170.000 Euro – der prognostizierte vom Verein
zu tragende Eigenanteil ist kein Pappenstiel. Doch nicht alles davon muss finanziell gestemmt werden. Denn es besteht auch die Möglichkeit, zum Bauprojekt gehörende Arbeiten in Eigenleistung zu erbringen und so die finanzielle Belastung zu reduzieren.

Auf das Kunstrasenprojekt bezogen, sind Abbruch- und vor- sowie nachbereitende Erdarbeiten prädestiniert für den Einsatz von Lindenauer „(Wo)Manpower“. Für das Kunstrasenprojekt werden 13.000 € des Eigenanteils durch Arbeitskraft unserer Mitglieder gestemmt.
Termine für Arbeitseinsätze findet ihr hier.

Heim- und Gästebereich beschriftet…

Dank Mathias Janke sind die neuen Wechselbänke und die Taktiktafelständer nun beschriftet und in die Bereiche „Heim“ und „Gäste“ aufgeteilt.

Mit hochwertiger Folie wurden die Bereiche beklebt…

Somit wissen zukünftig bei Großfeldspielen beide Mannschaften sofort, welche Wechselbank ihnen gehört. Schön sieht es zudem auch noch aus. Tolle Sache! Vielen Dank, Mathias!

„Heim- und Gästebereich beschriftet…“ weiterlesen

Taktiktafeln am KuRa…

Direkt neben den Spielerkabinen befinden sich nun hochwertige Ständer aus Edelstahl, an denen Taktiktafeln aufgehangen werden können.

Optisch ein Hingucker…
Taktiktafelständer…

Im Trainingsmaterialien-Raum im ehemaligen Trafo-Haus werden sich zukünftig zwei Magnet-Taktiktafeln befinden, welche die Trainer am Spiel- bzw. Trainingstag am Spielfeld nutzen können. Ein weiterer kleiner Baustein bei der Verbesserung unserer Spiel- und Trainingsbedingungen wurde somit eingefügt. Nun liegt es an unseren Trainern die geschaffenen Rahmenbedingungen voll auszuschöpfen und effektiv zu nutzen.

Bessere Bedingungen dürfte in unserer Leistungsklasse kaum ein anderer Verein in Leipzig haben. Wir sind stolz auf das erreichte und haben bereits weitere Pläne…

Vorerst letzter großer KuRa-Arbeitseinsatz

Beim vorerst letzten Arbeitseinsatz am 19.10.2019 wurde trotz diesmal nicht besonders guter Beteiligung wieder einiges geschafft. Allerdings musste auch einiges liegenbleiben, da nicht genügend Teilnehmer für alle anstehenden Arbeiten anwesend waren.

Zu tun gab es wieder reichlich…

Aber kommen wir zum Positiven und zu dem, was letztlich wieder Dank der fleißigen anwesenden Helfer geschafft werden konnte.

„Vorerst letzter großer KuRa-Arbeitseinsatz“ weiterlesen

KuRa mit Sand und Kork verfüllt…

Die Kunstrasenbauer haben die Besandung und Befüllung mit Kork abgeschlossen und erledigen nun noch kleine Restarbeiten.

Besandung…

Der feine Quarzsand wurde mit einem Traktor ausgebracht und anschließend eingeschleppt. An den Eckbereichen wurde in Handarbeit verfüllt. Anschließend wurde der Kork ausgebracht und ebenfalls eingeschleppt. Durch statische Aufladung hängt derzeit noch ein Teil des Korks auf der Rasenoberfläche, wird sich aber durch Bespielung und Niederschlag noch in die Fasern absetzen.

Am Dienstag ist um 16 Uhr die Abnahme angesetzt. Sollten keine Mängel festgestellt werden, dürfen unsere Nachwuchskicker im Anschluss erstmals auf dem neuen Platz trainieren. Ab 19 Uhr erfolgt dann durch 1. und 2.Herren die Flutlichtpremiere…

Verlegung des Kunstrasens hat begonnen…

Endlich ist es soweit: die letzte große Etappe unseres Kunstrasen-Projektes hat begonnen. Seit Montag werden die Bahnen unseres Kunstrasenbelages nun verlegt.

In Reih‘ und Glied liegen die KuRa-Rollen…

Die Bahnen wurden in Rollen von ca. 4 Metern Breite und einer Bahnlänge von knapp 58 Metern angeliefert.

Nun werden die Bahnen ausgerollt und verlegt. Die Mittellinie und die blauen Seitenlinien der beiden Kleinfelder wurden bereits bei der Produktion in die Mittelbahn integriert. Die restlichen Markierungen werden in mühevoller Handarbeit eingeschnitten, verlegt und verklebt.

Die Mittelbahn liegt…

Nun gilt es auf gutes Wetter zu hoffen und vielleicht auch dafür zu beten. Denn während beim Verlegen und Verkleben Regen noch unproblematisch ist, insofern sich die Niederschlagsmenge in Grenzen hält, sieht das beim anschließenden Besanden schon anders aus. Hier ist trockenes Wetter zwingend erforderlich, damit der Sand ordnungsgemäß zwischen die Kunstrasenfasern eingebracht werden kann. Es gilt also fest die Daumen zu drücken…

Endspurt der Helfer eingeläutet

Am vergangenen Samstag wurde durch 22 fleißige Hände der Endspurt für die Eigenleistungen beim Kunstrasenbau eingeläutet. Ob Erdarbeiten am Trafohaus, Zaunbau am Hauptweg oder Verkabelung – all das trägt dazu bei, dass unser Kunstrasen am 4. Oktober 2019 feierlich eingeweiht werden kann.

Mit der Anlieferung des eigentlichen Belages am heutigen Montag befinden sich nun auch die durch Firmen ausgeführten Arbeiten auf der Zielgeraden.

Doch noch ist nicht alles geschafft: bereits am kommenden Samstag, 28. September 2019 werden nochmal etliche Helfer benötigt, um einige Restarbeiten auszuführen und unser Projekt zu einem guten Ende zu bringen.

„Endspurt der Helfer eingeläutet“ weiterlesen

Arbeitseinsatz: Wieder etwas geschafft !

Am Samstag, den 7. September fand ein weiterer Arbeitseinsatz für den Kunstrasen-Bau statt. Dank der fleißigen Helfer konnte wieder einiges in Eigenleistung geschafft werden. So stand unter anderem das Setzen und Einbetonieren von 3 Ballfangmasten

Es wurde wieder ordentlich rangeklotzt…

auf dem Programm. Außerdem wurde Sand in das neue Betonpflaster eingekehrt. Am ehemaligen Trafo-Haus, welches zukünftig den Technik-Raum für das neue LED-Flutlicht sowie das Trainingsequipment beherbergen wird, wurden die Regenrinnen und Fallrohre gereinigt.

„Arbeitseinsatz: Wieder etwas geschafft !“ weiterlesen

Flutlicht erfolgreich getestet…

Gestern Abend wurde die neue LED-Flutlichtanlage zum ersten Mal eingeschaltet und bei Dunkelheit getestet. Einige Mitglieder ließen sich diesen Moment nicht nehmen und staunten als kurz vor 21 Uhr die Fluter erstmals erstrahlten.

Es werde Licht…

Alle Anwesenden waren sich einig, dass die neue LED-Technik wesentlich besser wirkt als die herkömmlichen Gasdruck-Lampen. Trotz noch nicht erfolgter Feinjustierung der Strahler und des schwarzen Untergrundes (ET-Decke) war die Wirkung auf dem Spielfeld beeindruckend. Trotz der Bezeichnung „Trainingsbeleuchtung“ dürfte auf dem Kunstrasenplatz zukünftig auch Flutlichtspielen nichts im Wege stehen. Zudem zeigte sich, dass die Strahler sehr gut abgeschottet sind und die umliegenden Anwohner nicht blenden dürfte. Die Feineinstellung der Strahler erfolgt in den nächsten Wochen noch durch die Firma Sauerland. Unser Verein freut sich über diese hochmoderne Beleuchtungsanlage und ist damit nun Vorreiter in der Region.