Erdarbeiten legen alte Schätze frei…

Regelrechte Schätze werden durch die Erdarbeiten für den neuen Kunstrasen freigelegt. Zwar haben die Funde kaum materiellen Wert, aber der geschichtliche ist um so größer.

Alte Fundsachen…

So berichten alte Flaschen, Scherben, Töpfe und Kännchen von einer teilweise mehr als 100 Jahren zurückliegenden Zeit. Dank Google können Fundstücke zumindest in einigen Fällen recht genau datiert werden. So wurden Flaschen gefunden, die in die Zeit vor 1900 verortet werden können, als der Charlottenhof noch ein Vergnügungspark mit zwei Gondelteichen war und in seiner Mitte die Eisfabrik beherbergte. Beispielsweise Wein- und Likörflaschen, sowie ein kleines Sahnekännchen berichten von einer Zeit als der Charlottenhof eines der beliebtesten Ausflugsziele für Leipziger Bürger war.

„Erdarbeiten legen alte Schätze frei…“ weiterlesen

Wegen Bauarbeiten ist der Hauptweg gesperrt

Der Hauptweg ist seit dieser Woche weitestgehend gesperrt. Man kommt zwar durch das Haupttor auf die Anlage, aber vor dem Sprecherturm muss man über die Tribüne auf die Laufbahn ausweichen, um zum Sozialgebäude zu gelangen. Dies ist lediglich am Vormittag für die Schulen zur weiteren Nutzung des Charlottenhofs möglich.

Der Baubereich entlang des Hauptweges ist mit einem Bauzaun gesichert.

Am Nachmittag wird das Tor am Hartplatz zur Friesenstraße als Zugang geöffnet. Trainingsteilnehmer und Besucher können die Sportanlage dann nur noch über diese Zuwegung erreichen. Verein und Bauleitung sind selbstverständlich bestrebt, die Sperrung des Hauptweges so kurz wie nur möglich zu gestalten.

JHV 2019 – Haushaltsplan abgesegnet

Theoretisch hätte die Mitgliederversammlung den Kunstrasenbau noch stoppen bzw. bremsen können. Mit Verabschiedung des Haushaltsplanes für das Jahr 2019 ist auch diese (theoretische) Hürde genommen wurden, denn im verabschiedeten Entwurf sind die Ausgaben für den Kunstrasenbau fixiert.

Diese wurden auf der Jahreshauptversammlung nun mehrheitlich durch die anwesenden Mitglieder der verschiedenen Abteilungen abgesegnet.

Kunstrasenfeld Nr. 392 ist weg…

Für das letzte freie Feld auf unserem virtuellen Kunstrasen hat sich ein Spender gefunden: Rogér Heitzmann hat das Feld erworben und sich damit auf der Spendertafel verewigt. Herzlichen Dank und Glückwunsch zum Erwerb!

Rogér Heitzmann ist stolzer Besitzer von Feld Nr.392

Außerhalb des Spielfeldes sind aber noch Felder verfügbar. Es ist also noch Platz, um sich mit einer Spende ab 48 € auf der Spender-Ehrentafel zu verewigen und Mitglied im „Klub der 48er“ zu werden…

Erd- und Tiefbauarbeiten haben begonnen

Am Montag, den 29.04.2019 haben die Erd- und Tiefbauarbeiten begonnen. Nachdem die Firma Artifex Barthel eine Planierraupe, einen Radlader und einen Bagger auf den Charlottenhof gebracht hatte, wurde der Bauzaun entlang des Hauptweges gestellt.

Blick vom Hauptweg auf die Baustelle

Zunächst wird jetzt der Mutterboden abgetragen und der Hauptweg im notwendigen Umfang zurückgebaut. Vorhandene Baumstümpfe müssen nun mit schwerer Technik entfernt und als Biotope umgelagert werden. Anschließend erfolgt der Aufbau einer Kies- und Frostschutzschicht und der Einbau von Rigole und Drainage. Danach werden dann Fundamente und L-Elemente gesetzt.

In den kommenden Wochen wird also viel passieren auf unserer Kunstrasen-Baustelle. Wir halten Euch selbstverständlich hier auf dem laufenden.

Feld 392 – sichere Dir schnell das letzte freie Spenderfeld auf dem virtuellen Kunstrasen

Bis auf Feld 392 sind nun alle Felder auf dem virtuellen Rasen vergeben. Wer noch auf das Spender-Kunstrasenfeld möchte, sollte schnell sein. Für eine Spende von (mindestens) 48 € kann man sich das Feld sichern. Sollten mehrere Spender für das Feld überweisen, geht es an den ersten Zahlungseingang auf dem Spendenkonto.

Feld 392 sucht noch einen Besitzer…

Aber keine Angst: außerhalb des Spielfeldes sind noch Spendenfelder verfügbar. Ab 48 € kann man seinen Namen auch dort noch auf der Spendertafel verewigen lassen.

Bis zur Einweihung wollen wir alle Felder besetzt haben, damit die Tafel mit den Namen der Spender zur Einweihung des Kunstrasens präsentiert werden kann. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen bisherigen Spendern bedanken.

Bauanlaufberatung: Arbeiten können beginnen!

Gestern fand die Bauanlaufberatung statt. Dabei wurden konkrete Details speziell zu den Erd- und Tief-, sowie Zaunarbeiten mit dem Planungsbüro und den ausführenden Firmen besprochen.

Firma Artifex Barthel wird diese Woche mit dem Aufstellen des Bauzaunes am Hauptweg und dem Einrichten der Baustelle beginnen. Ab nächster Woche wird dann bereits die Oberschicht auf Feld 2 abgetragen und die Erdarbeiten beginnen.

Das Wetter spielt derzeit auch absolut mit, so dass alles aktuell planmäßig verläuft und bisher keine Bauverzögerungen zu erwarten sind.

Die Baustellenzufahrt wird künftig neben dem ehemaligen Trafo-Haus in der Rietschelstraße liegen, so dass der normale Betrieb auf dem Sportplatz kaum eingeschränkt wird. Eine entsprechende verkehrsrechtliche Anordnung ist beantragt.

Osterfeuer 2019 – Tolle Veranstaltung und 505 € für den Kunstrasen

2018 fand das erste Osterfeuer auf dem Charlottenhof statt. Trotz schlechten Wetters entschieden wir uns dazu, die Veranstaltung 2019 zu wiederholen. Und wir wurden nicht enttäuscht, sondern mit bestem Wetter und vielen Gästen belohnt.

Allerhand war auf dem Lindenauer Freisitz los…

Die Auftaktveranstaltung am Samstag war das Oster-Skat-Turnier, welches mit 11 Teilnehmern um 10 Uhr startete…

„Osterfeuer 2019 – Tolle Veranstaltung und 505 € für den Kunstrasen“ weiterlesen

Wasserleitung in Eigenleistung verlegt

In harter Arbeit haben einige unserer Mitglieder die alte Wasserleitung verlegt.

Graben für die neue Leitung.

Da der bestehende Weg teilweise für die Verbreiterung der Kunstrasen-Spielfeldfläche gegenüber dem jetzigen Naturrasenfeld versetzt werden muss, musste die Wasserleitung auf die andere Wegseite verlegt werden.

Mario Beutner (im Bagger) und Martin Georgiew beim schachten.
„Wasserleitung in Eigenleistung verlegt“ weiterlesen